Hollas Haus

 ð click  here  for an English version of the Holla´s House site )

Geschichten aus der Mitte des Winters

 

Eine magische Reise in die Wunder und die Freuden der Winterzeit für Groß und Klein ab dreidreiviertel, inszeniert mit Live Musik und Elementen aus Figuren- und Erzähltheater

 

Es ist die längste aller Winternächte. Eiskalt pfeift draußen der Wind. In Holla ´s kleinem Haus rücken die Gäste dicht beisammen. Gebannt lauschen sie den Geschichten der geschäftigen Gastgeberin. Denn während Holla fegt und bäckt, wuselt und räumt, erzählt sie von all den kauzigen Bewohnern ihres verschneiten Dörfchens: Von den beiden Könige, Holly und Eiche; von der vorwitzigen Schneegans, dem verfressenen Hirsch und Jack Frosts frechen Streichen. Und von einem fingergroßen Türchen, das sich nur einmal im Jahr öffnet, zur dunkelsten Zeit...
Die Nacht vergeht im Fluge. Und am Ende sind wir dem Frühling ein kleines bisschen näher gerückt- mitten im Winter.

 

SPIEL  Anna Rosenfelder/ LIVE MUSIK  Björn Scherer/ Katharina Ostarhild/  IDEE & AUSSTATTUNG Anna Rosenfelder/ REGIE Kareen Pennefeather/ MUSIK  von Eoin O Brien & Björn Scherer

 

„"Ein wunderbares Stück, um an die eigene Kindheit zurückzudenken“ – dieser Satz ist in „Hollas“ Gästebuch nach der ausverkauften Aufführung im TheaterOben des Kemptener Stadttheaters zu lesen. Für die einen war das Gastspiel „Hollas Haus“ von und mit Anna Rosenfelder eine Zeitreise in die eigene Kindheit. Für die Kinder, auch die Allerkleinsten, eine wunderbare Gelegenheit, Theater kennenzulernen und sich auf den Winter einzustimmen.“ (Allgäuer Zeitung, 20.12.2012)

 

“ Anna Rosenfelder überzeugte als Holla mit vielen liebevollen Ideen: So sollte der Teig, den sie mit viel Mehl knetete, eigentlich zu Zimtkringeln werden. Doch aus Mehl wurde bald Schnee, der Teig zu Hollas Dorf in Miniatur und Erzähltheater zu Figurentheater- mit einer vorwitzigen aber verschlafenen Schneegans und Zwerg Baldur.“ (Schwäbisches Tagblatt, 20.12.2011)

Zuschauerkommentare

„ So schön kann „Erzählen“ sein!“

„Wahnsinn, was man mit so "wenig" alles machen kann!“

„Thank you for bringing so much magic and beauty in such a simple way!!“

„Eine wunderschöne Winterreise-kurzweilige Geschichten, in denen man trotzdem versinken kann.“

„Magically spell-binding!”

„Ich fand das mit den beiden Zweigen am allerschönsten” (Marleni Guzmann-Batista, 6 Jahre)