Über das Theater Papilio

 

Das THEATER PAPILIO kreiert für Kinder und ihre Erwachsenen: Theater, Workshops, Ausflüge in die Welt der Fantasie.  Die gestalterischen Mittel  reichen von Puppen- und Objekttheater übers Erzählen bis hin zu Elementen aus Tanz und Bewegungstheater. Gemeinsam ist den Stücken eine Suche nach Poesie in der Reduktion der Mittel.  Was kann das sein, das Kleinstmögliche, um eine Geschichte zu erzählen, ein inneres Bild entstehen zu lassen? Zwei kleine Stiefel sind der Zwerg, ein gelber Halbmond wird zum Schnurrbart und das hochgestellte Knie ist das Zelt der Prinzessin….

 

PAPILIOs Theaterkunst richtet neugierig den Blick auf Fundstücke, Materialien und Alltagsgenstände, will berühren und auch mal irritieren oder rätselhaft bleiben- aus der tiefsten Überzeugung, dass auch ohne formulierte pädagogische Botschaft das Ritual des Theater- Erlebnis und die ästhetische Erfahrung junge Menschen von Anfang an bereichert und zur Bewältigung unserer Lebenswelt beiträgt.  

 

PAPILIO wurde 2006 von der Figurenspielerin Anna Rosenfelder in Bochum gegründet. Seit Sommer 2011 hat es seinen Sitz in Tübingen. Zuvor im Ruhrgebiet und Irland ansässig, lebt das Theater von lebendigem Kontakten mit Künstlern nah und fern die zeitweise oder immer wieder an Papilios Projekten mitgewirkt haben- gestaltend, unterstützend, forschend und spielend.